Krettenweiber

Das Krettenweib eine optische Täuschung ? Die gastgebende Zunft eines Narrentreffens stellte die Ehinger Krettenweiber als perfekte optische Täuschung vor. Eine Frau hat einen Kretten auf dem Rücken in dem sie einen Mann herumschleppt. Das erste Krettenweib erschien in Ehingen um 1925 herum. Es blieb eine Einzelfigur. 30 Jahre später wurde die Darstellung wieder aufgegriffen. Dieses Mal aber von einer Gruppe, die sich der gerade entstehenden Narrenzunft-Spritzenmuck anschloss.
Umziehen zum Umzug

Vor jedem Umzug heißt es: Umziehen, Häs Wechsel ! 
Dann klettern die furchtlosen Männer aus Ehingen in die Kretten ihrer Weiber. Nur während eines Umzugs kann man bestaunen. mit welcher Kraft und Anmut die Ehinger Weiber ihre Männer durch die Straßen tragen und sich dabei noch allerhand Grobheiten gefallen lassen müssen. Nur eine zeigt ihrem Mann die kalte Schulter und lässt ihn bei jedem Versuch, mit einer Leiter in den Kretten zu gelangen abblitzen. Daraufhin landet dieser auf dem harten Boden der Tatsachen und startet den nächsten Versuch.

Unsinn und Unordnung
Oberstes Dienstprinzip eines Büttels ist es, mittels unsinniger polizeilicher Maßnahmen eine möglichst große Unordnung anzurichten. Unordnungsmaßnahmen der Eh´gner Büttel erstrecken sich insbesondere auf Verkehre aller Art und Wirtschaftsbetriebe. Büttel ahnden nach strengen, der jeweiligen Situation angepassten Vorschriften jeden Verstoß, jeden Verdacht eines Verstoßes und jede Vermutung eines Verdachts eines Verstoßes gegen die fasnetliche Unordnung. Die Bürger und Bürgerinnen können sich von der korrekten Dienstausübung der Büttel überzeugen, wenn sie am Glombigen Donnschdig die Streifenwagen vor dem Landratsamt zulassen und beim Finanzamt ihre Kraftfahrzeugsteuern entrichten.
Ein seltsames Paar

Seit 1959  sorgen Büttel für fasnetliche  Unordnung in den Ehinger Straßen. Das Krettenweib war eine reine Umzugsfigur und erwies sich für den sonstigen fasnetlichen Umtrieb als zu sperrig. Also musste ein Zweit-Häs her. Da kam der Bedarf nach einer starken Hand, dieFasnetsrecht und Unordnung durchsetzt gerade recht. Damit war die Symbiose von Krettenweib und Büttel geschaffen. Eine Verbindung für´s Leben.